Archiv für den Monat September 2016

Alkohol am Spieltisch?

Tja, der Name ist Programm. Als letzten WE hat eine meiner 13th Age Runde stattgefunden. Nach langem hin und her haben wir einen gemeinsamen Termin gefunden an dem auch alle Spieler (gut einer hat kurz vorher abgesagt) konnten und ich freute mich darauf wieder mein (momentanes) Lieblingsspiel zu leiten

Vielleicht muss ich kurz noch auf die Gruppe eingehen, diese ist sozusagen mein Jugend spielt RPG Projekt. Denn nachdem ich unseren Nachbarsjungen vor 2 Jahren (nun ist er 18) angefixt hatte, hatte dieser noch einen Klassenkameraden angeschleppt und danach noch sechs weitere Leute, von diesen sind aber „nur noch“ vier dabei. Außerdem ist mein Rollenspielmentor mit eingestiegen und ist sozusagen der weiße alte Mitspieler, der jungen Hüpfer eigentlich zügeln soll.

Nun am letzten WE hat einer der Mitspielerinnen beschlossen ihre liebe zu Whiskey und Rum (mit Cola) zu entdecken. Da sie normalerweise nicht trinkt, war sie nach der ersten Mische schon mittelmäßig angetrunken und nach der zweiten Mische fast zu nix mehr zu gebrauchen. Grundsätzlich bei fünf Spielern kein Problem. Aber leider wurde sie (ganz entgegengesetzt ihrer Art wenn sie nüchtern ist) ziemlich pampig und teilweise aggressiv.

Nun habe ich beschlossen harte Alkoholika am Spieltisch bis nach der Sitzung zu verbannen. Eigentlich bin sowieso kein Freund des Alkohols am Spieltisch, aber bei Bier usw. drücke ich meist ein Auge zu. Zumindest so lange wie es nicht ausufert.

Wie steht ihr dazu? Meinungen oder Erfahrungen?

Advertisements

Mein erster Blogeintrag

Hallo Leute,

dies hier mein erster Blogeintrag, dem hoffentlich noch diverse folgen werden.

Heute möchte ich mal eine Frage an alle Eltern in den Raum werfen: Spielt ihr mit euren Kindern das klassische Rollenspiel?

Ich plane im Moment mit Maxi- (12) und Midikid (9) Beyond the Wall zu testen. Da ich davon überzeugt bin, dass es ein ganz gutes System für Einsteiger und somit auch für meine Kinder sein könnte. Mit Maxikid habe ich schon zweimal Star Wars: Am Rande des Imperiums gespielt und das hat eigentlich gut funktioniert, auch wenn Maxikid immer alles mit Gewalt lösen wollte.

Nun ist mir bei meinen Überlegungen zum Rollenspiel mit Kindern, einmal aufgefallen, dass keine wirklichen Kinderrollenspiele, zumindest auf Deutsch, gibt. Diesem Umstand kann ich nicht wirklich nachvollziehen, da doch selbst die Nerds von heute Kinder haben und auch einiger Verleger schon in die Elternrolle geschlüpft sein müssten.

Natürlich gibt es auch noch Fate Core Elementary von der wunderbaren Judith Vogt, welche diesen Fate Core Ableger, extra für ihre Kinder entworfen hat. Tolle Sache, aber irgendwie fehlt mir noch ein Buch mit coolen Extras, mit welchem man die Kinder anfixen kann.

Vielleicht übertreibe ich es auch und bin viel zu verkopft, wenn um das Thema Rollenspiel geht. Was sind eure Ansichten??

Ein kleine Anekdote von einem freestyle RPG welches ich mit Maxikid (damals vier oder fünf) gespielt habe. Das System war sehr simpel, wenn etwas gemacht werden sollte, wurde 1W6 geworfen, bei einer 1-3 war ein Fehlschlag, ansonsten ein Erfolg. Maxikid war als Ritter unterwegs und traf auf einen Bauern, welcher von einem Drachen gestriezt wurde, dieser Drache musste nicht bekämpf werden, aber Maxikid war damals schon auf Krawall gebürstet und tötete den Drachen.

Auf dem weiteren Weg traf der Ritter dann einen weiteren Drachen, welcher seine Frau suchte bzw. den Mörder seiner Frau. Was macht Maxikid? Sie sagt ganz eiskalt und trocken:“Ja, das habe ich gesehen, dass waren die Bauern dahinten.“ Im ersten Augenblick wusste ich gar nicht was ich darauf antworten sollte. Auf jeden Fall war der Drache einen Würfelwurf später davon überzeugt, dass die armen Bauern seine Frau getötet hatte und flog dahin um diesen Bauern mal so richtig einzuheizen.