Beyond the Wall ohne Kidz Teil 2

So hier die Fortsetzung unser Beyond the Wall Runde

Nachdem wir im ersten Teil ein großen Loch in der Wand entdeckt hatte machten wir uns nun bereit dieses zu erforschen, da ansonsten keine Spur vom Knecht Derwyn zu entdecken war.

Also machte sich Kerwyn auf und schaute sich das Loch näher an und wurde gleich von drei Riesenratten angegriffen. Diese trafen den unvorbereiteten Hexenschüler auch gleich und brachten ihn an den Rand des Todes. Seine Kameraden fochten aber tapfer und nachdem die Ratten getötet waren konnte Kerwyn mit einem von Ambroses Heiltränken wieder auf die Beine gebracht werden.

Im Anschluss machte sich die Gruppe auf um den Tunnel zu erforschen (da Gwyneth Spuren entdeckt hatte die in den Tunnel führten). Nach einigen Metern kamen wir an einen Gabelung, von Links gab es Wasserrauschen zu hören und geradeaus leuchtete es merkwürdig. Wir beschlossen geradeaus weiter zu gehen und kamen in eine Höhle voller leuchtender Pilze. Kerwyn beschloss einige einzusammeln und Soral aß einfach welche roh und vergaß daraufhin einfach alles bis auf seinen Namen und dass wir sein Freunde sind.
Nachdem wir uns mit dem verwirrten Soral aus der Höhle begeben hatte, kamen wir in eine weitere Höhle mit merkwürdigen Schlingwurzeln, diese griffen nach den Helden konnten aber mit Feuer zurückgedrängt werden. Schnell wieder raus und weiter durch den Tunnel, welcher sich nach kurzer Zeit wieder gabelte.
Wir beschlossen erstmal den merkwürdigen Geräuschen aus dem Linken Gang nachzugehen und trafen dort auf auf zwei komische Wesen, welche wir als Elfen identifizierten (Eigentlich waren es Kobolde). Diese waren grade dabei einer Riesenratten ihr Junges zu stehlen. Die Riesenratte setzte zu Verfolgung an und konnte mit dem Zaubertrick Mit Tieren sprechen davon abgehalten werden unsere Gruppe anzugreifen.

Nachdem wir im Nest der Ratte nichts nennenswertes gefunden hatten machten wir uns auf den anderen Tunnel zu erkunden.
Dort fanden wir einen weiteren Elf ( 😀 ) welcher eines von Ambroses Fässern durch den Tunnel rollte. Dieser stiegt nun leicht an und fiel dem kleinen Geschöpf schwer das Fass weiter zu rollen. Wir boten unsere Hilfe an und Soral trug das Fass den restlichen Tunnel bis wir am Ende in einem wunderschönen Wald heraus kamen. Für die Hilfe erzählte uns der Elf einige interessante Dinge, so zum Beispiel, dass er ein Kobold ist. Außerdem erfuhren wir, dass Derwyn einen Handel mit dem Feenfürsten geschlossen hatte und diesem nun dienen muss.

Mit dieser Information ließ er uns allein und verschwand hinter der nächsten Wegbiegung. Als wir ihm folgen wollen war er wirklich verschwunden. Nun wir beschlossen dem Weg zu folgen und trafen auf eine Häuschen vor dem eine alte Frau saß und ein Kaninchen häutete. Dies konnte uns auch den Weg zum Palast des Elfenkönigs weißen und gab uns auch noch ein paar gute Ratschläge mit auf dem Weg.
So wies sie uns den Weg zu einem Oger, welcher uns bei einem eventuellen Kampf gegen den König weiterhelfen könnte und zu einer Nymphe welche anscheinend mal mit dem König verbandelt war und uns auch weiter helfen könnte.

Also beschlossen wir und die beiden mal anzuschauen. Aber die Geschichte geht erzähle ich dann in Teil 3

Advertisements

2 Gedanken zu „Beyond the Wall ohne Kidz Teil 2

  1. Pingback: Beyond the Wall ohne Kidz Teil 1 | The Familynerd

  2. Pingback: Beyond the Wall ohne Kidz Teil 3 | The Familynerd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s