Beyond the Wall ohne Kidz Teil 3

In Teil 2 meines Berichtes waren die Helden grade bei einer Hexe gewesen und hatten Informationen erhalten die ihnen später noch weiterhelfen sollten.

Also machte sich unsere kleine Gruppe auf in Richtung des Palastes des Feenfürsten. Auf dem Weg dahin lag mitten auf dem Weg ein alter Mann der über einem Hasen steht. Der Hase ist offensichtlich verletzt und der Mann sehr verwirrt.
Nachdem die Versuche den Hasen auf natürlich Weise zu heilen gescheitert sind entschließt sich Kerwyn dazu dem Hasen seinen Heiltrank einzuflößen. Daraufhin verwandelt sich der Hase in den Einsiedler und der Einsiedler in den Hasen. Der Einsiedler bedankt für die Hilfe und schenkt Kerwyn einen Dolch aus reinem Eisen, welcher besonders gegen Feenwesen helfen soll.

So kamen wir dann ach eine weiter Gabelung von der wir, dank der Hexe, wussten, dass es Links zum Troll und Rechts zur Nymphe geht. Wir beschlossen erstmal die Nymphe zu besuchen und nach einer kurzer Verhandlung in deren Folge, wir den wahren Namen des Feenfürsten und ein Ampulle (in welcher wir einen paar Tropfen Blut des Fürsten einfangen sollten) erhielten und Gwyneth dafür einen Finger opferte machten wir uns auf den Weg zum Oger.

Dieser war ein umgänglicher Typ der sich gerne selbst in spiegelnden Dingen betrachtete, für seine Hilfe wollte einen Spiegel haben, welcher von einer großen Kröte in Beschlag genommen wurde. Nachdem Kerwyn die Kröte mit den Leuchtpilzen aus der Höhle bezahlen konnte erhielt er den Spiegel und somit die Unterstützung des Ogers. Also machte sich die Gruppe gut gerüstet auf den Weg zum Feenfürsten.

Dabei trafen wir dann auf einen Hirsch dessen Geweih sich in einem Busch verfangen hatte und diesen befreiten wir dann auch. Dieser führte uns zu einer frischen Quelle welche die Widerstandskraft unserer Helden stärkte und Kerwyn dazu veranlasste etwas von dem Wasser in eine Flasche zu füllen.

Als wir den Palast des Feenfürsten erreichten eröffnete sich uns ein unglaubliches Bild vor dem eigentlichen Palast befand sich ein riesiger Markt auf dem alles mögliche kaufen konnte. Soweit ich mich erinnern kann hat sich nur Soral auf einen Handel eingelassen, er verkaufte seinen Namen für eine Schatzkarte. Seitdem kann er seinen Namen nicht mehr hören und sich auch nicht mehr dran erinnern. Er hört nur noch ein Rauschen als wenn man keinen Radioempfang mehr hat.

Ohne größere Probleme wurden wir zum Fürsten (welcher ein eindrucksvoller Geselle ist, mit einem riesigen Hirschgeweih auf dem Kopf) vorgelassen und einigem Geplänkel stellte sich heraus, dass Derwyn folgenden Handel mit dem Fürsten eingegangen ist, Derwyn hat ein Jahr lang jeden Tag Glück, dafür verpflichtet er sich dem Fürsten ein Jahr lang in seinem Palast zu dienen. Nun wurde den Helden auf den ersten Blick klar, dass ihr Freund hier sehr zu leiden hat darum überlegten sie Fieberhaft wie sie ihn befreien können.
In einem Augenblick geistiger Umnachtung rief Kerwyn den wahren Namen des Feenfürsten aus und dieser verbannte die Gruppe (inkl. Derwyn) aus dem Feenreich. Sie sollten sich an nichts erinnern können und niemals zurückkehren.
Zum Schluss öffnete der Fürst noch ein Tor und schickte die Gruppe zurück in den Keller unter der Taverne. Und so endet das erste Abenteuer, wie es dann am zweiten Abend weiter geht erfahrt ihr in Teil 4.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Beyond the Wall ohne Kidz Teil 3

  1. Pingback: Beyond the Wall ohne Kidz Teil 2 | The Familynerd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s