Beyond the Wall ohne Kidz Teil 4

So nach einiger Zeit haben wir uns dann zu einer neuen Spielrunde getroffen und diese Schlug irgendwie den Bogen zu meiner 13th Age Runde des Wahnsinns. Denn auch diese Runde war sehr albern und es wurde viel Quatsch gemacht. Aber irgendwie auf eine andere Art.

Die Spielerin von Gwyneth konnte an diesem Tag leider nicht dafür sind zwei neue Charaktere dazu gekommen. Einmal Morgan die Magiediletantin und Drus der Dorfheld.
Ich kam etwas später hinzu, da ich erst noch Minikid ins Bett bringen musste und als ich dann dazu stieß stellte ich fest, dass Morgan Kerwyns Schwester ist (die Spielerin hatte auch Fischer als Eltern erwürfelt) und Drus mein Schwager in Spe (der Spieler hat auch gewürfelt, dass er bald in die Mühlersfamilie einheiratet und da er eine Belohnung als Dorfheld bekommt, war dies auch noch eine opulente Hochzeit).
Hier wurden schon die ersten Witzchen gerissen, aber als sich dann herausstellte, dass der Müller auch Cedric heißt (genauso wie der Vater des Schankwirtes Ambrose, welcher ja der Vater Soral ist) und der Spielleiter festlegte, dass es nur einen Cedric gibt und diesem die Mühle und die Taverne gehört (Ambrose ist nur der Schankwirt und arbeitet für seinen Vater) gab es kein Halten mehr und es wurden diverse Blutgruppe I Witze gerissen.
Als sich dann auch noch herausstellte, dass durch die Heirat Drus ja der Onkel Soral ist, da seine Frau ja nun die Schwester von Ambrose ist, und Kerwyn der Onkel und Schwager in Spe ist wurde es auch etwas konfus aber trotzdem lustig.

Was mir dabei aufgefallen ist (und was vermutlich der Grund ist, warum es mir wenig ausgemacht hat) war, ist dass es nicht die Charaktere waren die albern waren sondern die Spieler. Die Charaktere waren sehr ernsthaft, aber die Spieler haben viele Witze gemacht und wir haben alle herrlich gelacht. Natürlich sind beide Arten der Albernheit nicht dem Spielfluss zuträglich (etwas was unser SL auch zu Recht bemängelt hat) aber es ist irgendwie anders, da es in meinen Augen die Integrität der Spielwelt nicht antastet.

Nachdem alle Familienverhältnisse geklärt waren begannen wir dort die letzte Sitzung geendet hatte. Alle Charaktere die das Abenteuer in der Feenwelt vergessen hatte, waren noch im Keller. Die zwei anderen waren grade auf dem Heimweg von Pambroke dem kleinen Nachbardorf im Süden. Schon dort kam ihnen etwas merkwürdig vor, aber sie konnten nicht den Finger darauf legen.
In der Taverne trafen die beiden Gruppen aufeinander und teilten sich auch gleich wieder auf. Drus und Kerwyn gingen in den Wald zu Kerwyns Destille, um einen Schluck Selbstgebrannten zu trinken.
Morgan und Athelstan begaben sich in ihr jeweiliges zuhause wobei Morgan noch einen kurzen Abstecher in die örtliche Bücherei machen wollte, leider war die schon geschlossen. Als sie dann an der Fischerhütte angekommen war stellte Morgan fest, dass der Fluss angestiegen ist, in Verbindung dazu hörten Drus und Kerwyn nördlich vom Dorf ein Brüllen und Holzsplittern, welches sie nicht ernst nahmen, da sie schon leicht betüdelt waren.

Pwyel, der Vater von Morgan und Kerwyn, befahl seiner Tochter die Alarmglocke an der Taverne zu läuten. Dies tat sie auch und alarmierte so alle im Dorf, so dass noch rechtzeitig ein Damm gebaut werden konnte und auch ein Großteil des Mehls und der Vorräte konnte in Sicherheit gebracht werden.
Nach einer harten Nacht der Arbeit fielen alle in einen tiefen Schlaf.

Weiter geht es in Teil 5

Advertisements

2 Gedanken zu „Beyond the Wall ohne Kidz Teil 4

  1. Pingback: Beyond the Wall ohne Kidz Teil 5 | The Familynerd

  2. Pingback: Beyond the Wall mit den Kidz (zumindest 2/3) Teil 6 | The Familynerd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s