Beyond the Wall ohne Kidz Teil 6

Hier kommt das große Finale des aktuellen Abenteuers und somit die Fortsetzung von Teil 5

Morgan und Karnak schwammen auf der rechten Seite zum Damm und Soral auf der linken. Kerwyn hielt sich in der Zwischenzeit etwas weiter rechts an einem Felsen fest (dieser war vermutlich früher einen Bergspitze) und überlegte fieberhaft wie er seine Zauber nutzen kann. Da hatte ich als Kerwyns Spieler eine Idee Kerwyn hat ja den Zauber Verstricken, mit diesem kann er Wurzeln befehlen einen Feind zu packen. Nun hatte ich die Idee den Zauberspruch dazu zu nutzen die Wurzeln der Bäume im Damm zu aktivieren und so ein Loch reinzustemmen. Mein SL hat toll mitgemacht und lies diese eher kreative Nutzung des Zaubers ohne zu murren zu.
Aber nur unter Prämisse, dass ich mich einige Runden auf den Zauber konzentrieren muss, meinen Kameraden wurde klar was ich vorhabe und sie lenkten den Troll geschickt ab, auch wenn Athelstan dabei beinahe gestorben wäre.
Drus konnte sich übrigens wieder stabilisieren und Soral kletterte sogar den Damm hinauf, genau wie Karnak auf der anderen Seite.

Nachdem mein Zauber gewirkt war sackte der Damm tatsächlich einige Meter ab, war aber noch nicht ganz zerstört. Da kam mir die nächste Idee, einen Zauber hatte ich noch, nämlich Schwarm herbeirufen also sagte ich „Ich rufe einen Schwarm Termiten herbei“ und tatsächlich der SL spielte wieder mit und so fingen die kleinen Tiere an die Baumstämme anzunagen welche ich vorher schon Verstricken bearbeitet hatte.
In der Zwischenzeit waren sowohl Soral als auch Karnak oben angekommen wobei unser Ritter nicht viel ausgerichtet hatte. Kerwyn hatte keine Zauber mehr, Morgan auch nicht, Athelstan und Drus konnte auch nix mehr machen. Es lief auf ein Gewürfel vom SL heraus, Zwerg gegen Troll.

Da bin ich dann eingeschritten und habe gesagt „Leute es ist spät und ehrlich gesagt habe ich keine Lust dem SL dabei  zuzusehen wie er den Kampf Troll gegen Zwerg auswürfelt. Bitte erzähl doch einfach was passiert ist“ alle waren einverstanden und der SL erzählte ein tolles Finale.
Der Troll hatte eine Hand durch den Zwerg verloren und hatte selbigen vom Damm geworfen. Er will grade dem guten Soral zuwenden, als die Termiten ihren Dienst getan haben. Der Damm bricht Troll und Soral werden weggespült. Wir klettern von unseren Bergspitzen herunter und machen einen Break. Ich bin sehr gespannt wie Soral geht, was auf der anderen Seite des Dammes geflutet wurde und wie es im allgemeinen weiter geht.

Diese Runde hat für mich bewiesen, dass man in einer ernsthaften Welt auch ernsthafte Charaktere spielen kann und am Spieltisch kann man trotzdem albern sein. Ich bin auch sehr albern und grundsätzlich um keinen dummen Spruch verlegen. Aber sobald es in den Charakter und Welt geht, möchte ich ernst sein und keine clowneske Hochelfen Klerikerin haben.
Aber vielleicht bin ich da auch einfach zu nur zu hart? Ich weiß es nicht.

Advertisements

5 Gedanken zu „Beyond the Wall ohne Kidz Teil 6

  1. greifenklaue

    Ja, ich mag es auch ingame ernst und insgesamt halbwegs konzentriert, gern mal nen Spruch, aber nicht alle fünf Minuten.

    NSCNSC-Kämpfe sind natürlich irgendwie blöd, ggf. können aber auch NSC der SC auch von deren Spielern verwaltet werden … Gut auf jeden Fall, dass auf Schwarm herbeirufen eingegangen wurde, ich mag sowas auch {sowohl als SL wie auch als Spieler}.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. The_Nathan_Grey Autor

      Ja ich bin mir so im nachhinein nicht sicher, ob mein Hexenschüler die zwei Zauber wirklich nutzen konnte. Aber es hat einfach gepasst und der SL ist zum Glück drauf eingegangen. Ansonsten kommt man um Sprüche nicht drum herum und die gehören einfach dazu.
      Nur Ingame sollte halt so ernst wie es dem Setting und den Charakteren angemessen ist sein.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. greifenklaue

        Wenn man halt nur wenige Zauber hat und dann damit ne gute Idee – das find ich gerade bei BtW gut, für Pathfinder wäre das wahrscheinlich nix. Ich hatte es z.B. so, dass einer der SC mit Verstricken die Baumwurzeln beruhigen wollte, also eine Art Zauberumkehrung. Da die Stelle nicht gerade superproblematisch war, er erstmal ne Probe schaffen musste und die Umkehrung plausibel war – go.

        Gefällt mir

  2. Pingback: Beyond the Wall ohne Kidz Teil 5 | The Familynerd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s