Beyond the Wall mit den Kidz (zumindest 2/3) Teil 6

Gleich im Anschluss an Feenhandel haben wir haben wir das Abenteuer Die Trollsaga hinten dran gehängt, ähnlich wie mein Spielleiter in meiner anderen Runde habe ich direkt nachdem die Helden aus der Feenwelt zurück gekehrt sind angesetzt.

Die beiden hatten also keine Chance zu verschnaufen, was aber nix machte da die Hexenschülerin nicht gezaubert hatte und auch sonst nicht gekämpft wurde.
Morgan und Jones kamen also aus der Schänke und Jones wollte unbedingt noch Kräuter sammeln gehen, im Wald hörten die beiden dann merkwürdige Geräusche welche aber ignoriert wurden und so gingen beide Schlafen.
Jones erwachte am nächsten Morgen unsanft, da sein Haus unter Wasser stand. Anscheinend  war aus irgendwelchen Gründen der Fluss über die Ufer getreten.
Da meine Kinder aber, im Gegensatz zu einigen Spielern aus der anderen Gruppe, den Aufbau eine Staudamms verstehen machten sie sich sogleich auf Flussabwärts zu wandern.

Nach einigen Kilometern trafen sie dann einen Zwerg und dieser beweinte seine Frau welche anscheinend bei der Überflutung ihrer Höhle davon gespült wurde. Durch gutes zureden von Morgan gelang es den Helden den Zwerg davon zu überzeugen ihnen zu Folgen und außerdem konnte der Zwerg ihnen noch nähere Informationen zum Grund der Überflutung zu geben.

Anscheinend hat ein Troll einen Damm gebaut und so das Wasser gestaut. Also machten sie sich zu dritt auf den Troll von seinem schändlichen Treiben abzuhalten.
Unterwegs kamen sie dann an einer Reihe Grabhügel vorbei und beschlossen diese zu überqueren und zu ignorieren.
Doch leider brachen sie ein und landeten so im Grab einer lang vergessenen Barbarenkönigin.
Nachdem sie nun drei Skelette besiegt hatten, und so den ersten Kampf der Runde bravorös bestanden hatten, erhob sich die Königin und stellte ihnen eine Aufgabe, sie sollten aus drei alten Schwertern das der Königin erkennen.
Dabei gab ich ihnen einen kleinen Hinweis, dass auf einem Schwert das selbe Symbol wie auf dem Gürtel der Barbarin zu finden ist.
So erfüllten Morgan und Jones diese Aufgabe und wurden mit einem Schluck magischen Met belohnt. Zu diesem gab die Königin noch den Hinweis, dass er ihnen helfen kann wenn sie einen Feind, dass Unrecht entgegen schreien welches er ihnen angetan hat.

Nun ging es weiter zum Troll. Dieser wurde auf dem Damm gestellt und nachdem Morgan versucht hatte ihn verbal von seinem Treiben abzubringen, wurde gekämpft.
Und dieser Kampf ging echt schnell vorbei, sowohl Morgan als auch Jones schrien dem Troll das Unrecht entgegen und spien Feuer auf ihn. Dabei würfelten Midi- als auch Maxikid zu super, dass der Troll in der ersten Kampfrunde Geschichte war.
Nun wurde noch der Damm zerstört und das Abenteuer war geschafft.

Was mir bei diesem Abenteuer besonders aufgefallen ist, dass ich mehr auf die Welt eingehen muss. Ich glaube meinen Kindern ist nicht klar, dass sie wirklich viele Möglichkeiten haben. Sie greifen nach dem roten Faden ohne sich vorher Informationen bei den Dorfältesten oder so einzuholen. Sie sind einfach losmarschiert ohne jemanden bescheid zu sagen oder ähnliches.
Ich glaube, da habe ich ein wenig versagt, da es mir anscheinend nicht gelungen ist die Welt lebendiger darzustellen und so aufzuzeigen, dass es noch andere Dinge gibt die ihnen vielleicht geholfen hätten.

Ich werde auf jeden Fall versuche mich zu bessern und hoffe, dass es bald weiter geht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s