Archiv der Kategorie: Inspirationen

Inspirationen für das 13. Zeitalter: von Schablonen, Einzigartigkeiten und Abenteuerideen

Hierbei handelt es sich um eine (freie) Übersetzung von Auszügen aus dem folgenden Blogpost. Mit freundlicher Erlaubnis des Autors Philippe-Antoine Menard.

Ein Schablone für das einzigartige Merkmal

Diese Idee habe ich mir aus dem FreeMarket RPG von Luke Crane and Jared Sorenson ausgeliehen. Damit will ich den Spieler ein Art von Schablone für ihr einzigartiges Merkmal an die Hand geben.

  • Schreibe dein einzigartiges Merkmal als Satz auf
  • Baue mindesten drei der folgenden Dinge in diesen Satz ein.
    • Eine Ikone
    • Einen Ort
    • Eine andere Person als die Ikone
    • Einen Gegenstand
    • Einen Zeitpunkt (Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft)
    • Eine Organisation

Kombiniere diese um einzigartige Merkmale zu kreieren
Hier ein paar Beispiele:

  • Ich bin im heiligsten Hain (Ort) der Hochdruidin (Ikone), während der letzten doppelten Mondfinsternis (Zeit) geboren worden. Bei der nächsten Doppelfinsternis wird sich mein Schicksal erfüllen.
  • Ich habe das Schwert der Sorgen (Gegenstand) aus den skelettierten Händen meines Vaters (Person) gerissen, als der Leichenkönig (Ikone) neue Krieger auf unserem Dorffriedhof auferstehen lies.
  • Ich werde maßgeblich am Ende des Zeitalters (Zeit) beteiligt sein, wenn mein Geburtsrecht, das Schwert der Hochkönigin, sich an den Felsnadel der Unendlichkeit enthüllen wird.

und so weiter.

Einzigartigkeit gebiert einzigartige Geschichten

Eigentlich könnte ich hier auch aufhören, denn der obige Teil ist eigentlich schon genug Hilfe um auf tolle Ideen für einzigartige Merkmale zu kommen.

Aber es wird noch besser.

Im Freemarket RPG wird eine ähnliche Schablone genutzt um Erinnerungen für die Spielercharaktere zu erschaffen. Diese Erinnerungen haben viele Funktionen, eine ist dem Spielleiter tolle Ideen für verrückte und spannenden Geschichten zu liefern.
Man kann dies auch mit den einzigartigen Merkmalen machen, hier mal ein Beispiel mit obigen Merkmalen:

Die Felsnadel der Unendlichekeit ist ein lebendiges Verlies und bricht im Hain der Hochdruidin durch die Erde und korrumpiert ihn. Diese Verlies kann nur mit dem Schwert der Sorgen erschlagen werden, welches sich nach dieser Tat in das Schwert der Hochkönigin verwandelt.

Zack und schon haben wir eine großartige Kampagnenidee.

Es auf die nächste Stufen heben: Erinnerungen, einzigartige Merkmale und Prophezeiungen

Während einzigartige Merkmale alleine schon nützlich sind, sind sie doch auch beschränkt. Bestenfalls hast du 3-7 Sätze aus denen du Inspiration ziehen kannst, im schlechtesten Fall hast du ein dahin geschluderte Sätze die dir keine Hilfe sind.
Mehr davon zu habe, egal wie viele Spieler sich am Tisch befinden , kann nie schaden und erhöht die Chance Inspiration für deine Kampagne zu in ihnen zu finden.

Und wieder leihe ich etwas aus dem Freemarket RPG, in welchem jeder SC drei Erinnerungen hat, aus.
Auch du könntest nach drei Dingen fragen, für die deine Spieler jeweils obige Schablone benutzen sollen

  • Das einzigartige Merkmale
  • Eine Erinnerung aus der nahen Vergangenheit
  • Ein Fragment, ähnlich einer Prophezeiung, aus ihrer Zukunft (ein ganzer Satz)

Hier ein Beispiel:

  • Ich bin der erste Bluthexer des grünen Drachen, der in die Welt kommt, seitdem dieser verschwunden ist.
  • Als ich das letzte Mal in Drakkenhall war, wurde ich von Kobolden in einen Hinterhalt gelockt: Als ich wieder erwachte befand ich mich in einem zerstörten Schrein des großen Goldenen.
  • Ich bin der Herold des Krieges, welcher die nächsten fünf großen Drachen gebieren wird.

(Ja ich weiß, der Krieg ist ein Ereignis. Also könnte man ruhig aus Ereignisse zu der Schablone hinzufügen.)

Natürlich bedeutet es etwas mehr Arbeit für die Spieler, aber wenn man es in die Sitzung zur Charaktererschaffung einbindet, können sich die Spieler gegenseitig mit ihren Ideen inspirieren und somit dem Spielleiter mit einem Berg von Informationen versehen, die dieser nutzen kann um wirklich tolle Abenteueraufhänger zu generieren.

Ein richtig ambitionierter Spielleiter könnte sie sogar zu mehreren Plots ausbauen so ein ganze 5X5 Kampagn daraus stricken.

Wäre das nicht großartig?

Dinge über die man nachdenken sollte: Hintergründe

Wenn man möchte könnte man die Schablone auch nutzen um tolle Hintergründe zu erschaffen.

  • Ehemaliger (Zeit) Sheriff der menschlichen Siedlung am Dolch Pass (Ort).
  • Gesegneter Sopran im Engelschor (Organisation) der Priesterin (Ikone) in der Kathedrale (Ort).
  • Stabsfeldwebel der Höllenhunde des Eroberers

Natürliche können (und sollen) diese auch genutzt werden um neue Plots zu entwickeln.

Vergiss nicht auch wenn die Ratschläge eigentlich dazu dienen, den Spieler zu helfen ihre einzigartigen Merkmale und Hintergründe zu entwickeln kreuzen sie sich doch einen wirklich interessanten Punkt. Dadurch das du dir die Ideen und Inspirationen für deine Handlungsstränge direkt bei den Spieler holst bindest du sie viel mehr in die Welt ein. Wenn sie z.B. einen Hintergrund oder ein einzigartiges Merkmal wieder erkennen werden sie emotional gleich viel mehr investiert sein als wenn es generisches Element ist, welche nichts mir ihren Charakteren zutun hat.
Und wenn du Ideen von mehreren Spieler mischst dann werden sie sich alle viel mehr Mühe geben hinten den Schleier zu blicken um herauszufinden was wirklich los ist.

 

Advertisements